Kaffeetrinken2Kaffeetrinken1      

Kaffee trinken, Kuchen essen und dabei ein bisschen klönen. Der Allgemeine Sportverein Tönisheide 1885/1904 e.V. hatte, nach langer Corona bedingter Pause, wieder eine kleine Veranstaltung. Mitglieder des ASV über 60 Jahre waren zum gemeinsamen Kuchenessen und Kaffee trinken eingeladen.

Dabei wurde schon im Vorfeld auf Sicherheits- und Hygieneauflagen geachtet. Es war eine vorherige Anmeldung nötig, wonach dann ein Sitz-Plan erstellt wurde. Somit konnten die ca. 40 Gäste mit ausreichend Abstand zueinander die köstlichen, selbst gemachten Kuchen und den heißen Kaffee genießen. Am Kuchenbuffet gab es ein Einbahnstraßen-System und es wurde auf Mund-Nase-Abdeckungen geachtet. Natürlich konnte dieser am Sitzplatz abgenommen werden.

Die Stimmung war sehr gut und man merkte eine große Erleichterung, sich mal wieder in lockerer Atmosphäre treffen zu können. Dies war die Blaupause für weitere Aktionen, das beliebte Adventsfrühstück ist da auch wieder in Planung.

Eignerbach Web Logo

4. ASV-Lhoist-Lauf um den Eignerbach 2020 findet aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht statt 

weitere Infos

Achtung Änderungen!

Kindersport:

Ab sofort findet das Eltern-Kind-Turnen für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren mit Sonja Vöckel jetzt immer montags 16:00 - 17:30 Uhr in der Turnhalle Kirchstr. an der Grundschule in Tönisheide statt.

Jeweils mittwochs in der Zeit von 16:00 -17:30 Uhr startet Pia Hoberg mit dem Eltern-Kind-Turnen für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren in der Turnhalle Kirchstr.

Ebenfalls mit Pia Hoberg findet das Familienturnen für Eltern mit ihren Kindern ab 3 Jahren in der Turnhalle Waldschlösschen freitags 16:30 -18:00 Uhr statt.

Eltern und Kinder sollen gemeinsam toben und springen. Einfach zusammen sportlich sein.

Leichtathletik:

Die Minis mit Andrea Donath und Yvonne Kneutgen beginnen montags um 16:30 - 18:00 Uhr in der Turnhalle An der Maikammer.

Die Gruppe der U10 / U12 mit Vanessa Arnold, Annika Langkeit und Tim Schramm trainiert 17:30 - 18:45 Uhr in der Turnhalle Kirchstr.

Jahresberichte  aus den Abteilungen für 2019

Kampfsport/Tae Kwon Do:

Bianca hat den ASV Tönisheide verlassen. Mit ihr sind bis auf ein paar Teilnehmer, der größte Teil der Gruppen und die Helferin Leanne Atzwanger gegangen.

Durch dieses unsportliche Verhalten von Bianca und Leanne, scheiterte ein Weiterführen bzw. Neuaufbau der Tae Kwon Do- Gruppen durch Karsten Linnenbrink, der sich sehr engagiert hatte und innovative Ideen einbringen wollte.

Kampfsport/ Shotokan-Karate:

Hier läuft alles erfreulich gut.

Fitness- und Gesundheitsabteilung:

Dort läuft auch alles recht gut. Barbara Brockes könnte noch einige neue Mitstreiter aufnehmen.

Badminton:

Auch hier läuft alles in ruhigen Bahnen.

Leider fehlt uns nach wie vor jemand, der Training für Kinder oder Jugendliche anbietet.

 

Tanzen:

Die Gruppe von Susanne Schmitz trifft sich nach wie vor 14-tägig. Auch hier wären Angebote für Kinder wünschenswert, scheitern jedoch immer wieder an fehlenden Übungsleitern.

 

Seniorensport:

Die Gruppe der Frauen ab 60 musste aufgelöst werden bzw. hat sich selbst aufgelöst, da Heike Saschek aus beruflichen Gründen die Gruppe nicht weiterführen konnte. Der größte Teil der Teilnehmer hat innerhalb des Vereins andere Angebote gefunden.

Ansonsten sind die anderen Gruppen gut besucht.

Generell gilt: Uns fehlen Übungsleiter, die im Nachmittagsbereich oder frühen Abendbereich (bis max. 19 Uhr) Sportarten für Kinder und Jugendliche anbieten!

Ehrenamts-Dankeschön

Sonntag, 4.November. Der ASV Tönisheide hatte alle Übungsleiter, Jugendausschussmitglieder, Mitglieder des Ehrenrates und den Vorstand zum großen Mampfen als Dankeschön für die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres eingeladen.
Andrea Donath und Sylvia Warnke hatten dieses Jahr einen Brunch vorbereitet. Die Eingeladenen wurden mit einem Glas Sekt begrüßt.  Anschließend ging es weiter mit frischen Brötchen, Brot, Wurst, Käse, Quark, Marmelade, Omelette und diverses mehr.
Anschließend wurde ein Curry-Putenbrust Topf gereicht und zum krönenden Abschluss 2 verschiedene Kuchen.
Dazwischen blieb noch genug Zeit, um gemütlich miteinander zu plauschen. Schön war, dass sich dieses Jahr nahezu doppelt so viele angemeldet haben, wie im Vorjahr.
Vollgefuttert und offensichtlich zufrieden, ging man danach auseinander.

k 20181104 102235 k 20181104 102229

Der Eignerbachlauf wird unterstützt durch

Kleine Schweiz logo      Mahrenholz    LRE Logo  logo blf

Jahreshauptversammlung 2017

Im frisch renovierten Sportheim des ASV Tönisheide fand gestern die Jahreshauptversammlung statt. 63 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend und folgten den Ehrungen der langjährigen Mitglieder.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Hanna Massenberg, 65 Jahre Margit Haps-Hüsgen und Friednant Nettelbeck. Die Ehrung für 75 Jahre Mitgliedschaft nahm Werner Kurz entgegen.

k DSC 0100 2

 k DSC 0102 2

Ulrike Raspe und Sylvia Warnke wurden für längjährige Übungsleitertätigkeit geehrt


Da der Noch-Vorsitzende Clemens Bender an der Versammlung nicht teilnehmen konnte, verlas sein Stellvertreter Jürgen Kratz den Bericht des Vorsitzenden.

Anschließend nahm Christian Höhn (1. Geschäftsführer) Stellung :

Die Mitgliederentwicklung beim ASV ist leider etwas rückläufig. Der Verein hat aktuell 615 Mitglieder, ca. 15 weniger als 2015.

Die Suche nach Übungsleitern gestaltet sich sehr schwierig. Ein Problem ist sicherlich, dass der ASV als Breitensportverein nur eine geringe Aufwandsentschädigung zahlen kann. Das hält viele davon ab, jede Woche, gut vorbereitet, zur gleichen Zeit in die Halle zu kommen, um eine Übungsstunde zu geben. Dennoch möchte der Verein bei seinen Wurzeln bleiben und gibt die Hoffnung nicht auf, dass sich immer wieder mal Personen finden, die mit Idealismus an die Sache rangehen und den Vereinsgedanken hoch halten möchten.

Es folgten sie Wahlen der 1 Positionen der Vorstandsmitglieder:

Gewählt wurden zum

 1. Vorsitzenden                 Clemens Bender

 1. Geschäftsführer             Christian Höhn

 1. Sportwartin                   Sylvia Warnke

Vakant wird der Posten des 1. Kassierers. Elke von Hagen, die 4 Jahre lang diese Tätigkeit ausgeübt hat, hatte bereits im Vorfeld mitgeteilt, nicht wieder zu kandidieren. Leider fand sich für sie kein Nachfolger.

Nach einem kurzen Vorschau auf die in diesem Jahr noch stattfindenden Veranstaltungen

  • Tanz in den Mai
  • Tischtennis-Turnier 19.-21.Mai 2017
  • Himmelfahrtwanderung, -radtour und Sportabzeichentag an Himmelfahrt

schloss Jürgen Kratz die Versammlung.