NRW Turnfest Siegen

Beim 3. NRW-Landesturnfest 2015 in Siegen starteten zwei Mannschaften im Jugendwettkampf

Die Mannschaft in der Gruppe 13-14 J. erreichte den 8. Platz und in der Gruppe 10+ den 11. Platz

Pia Hoberg hat beim DTB-Wahlwettkampf im Schwimmen mit 30,15 Punkten den 3. Rang erzielt

Herzlichen Glückwunsch

Turnfest im hochsommerlichen Siegen

 04.06.15 Fronleichnam ging es los. Um 09:00 Uhr trafen sich 6 Mädels im Alter von (noch) 10 bis 13 Jahren mit der Trainerin Pia Hoberg am Sportheim in Tönisheide. Das ganze Gepäck mit Luftmatratze und Schlafsack wurde in den VW-Bus gepackt, die Mädels hinterher und los. Die Aufregung war groß und es kam nur 3x die Frage: „Wann sind wir da?“ An der Schule, die unsere Unterkunft sein sollte, angekommen fanden wir in einer Seitenstraße einen super Parkplatz. Der Lehrerparkplatz war bereits völlig belegt und auf dem Schulhof konnte man nicht parken. Nachdem wir unseren Klassenraum mit Luftmatratzen und Schlafsäcken eingerichtet hatten, machten wir uns auf den Weg zum Turnfest!

  Bild 1

1 - Abfahrt in Tönisheide

 Bild 2

2 - Spaß auf der "Airtrack" Bahn

Mit den extra eingerichteten Turnfest-Buslinien ging es in die Stadt zum ZOB (Zentralen Omnibus Bahnhof) und von dort weiter zur Bertha von Suttner Gesamtschule. Dort erkundeten wir unseren Wettkampfort für den nächsten Tag und schauten uns den TGW-Wettkampf an. Leider waren die Turnbeiträge schon vorbei und wir bestaunten nur noch die Tanzvorführungen und die Gymnastikübungen mit Ball und Reifen. Danach fanden wir die Mitmachaktionen vom TuJu-Treff draußen vor der Turnhalle. Am meisten waren die Mädels alle von den aufgebauten „Airtrack“-Bahnen beeindruckt. Das sind luftgefüllte Bodenturnmatten, die Sprungbrett und Matte in Einem sind. Es durfte alles ausprobiert werden und der Nachmittag war ruck zuck vorbei.

Zurück ging es wieder mit der Turnfestlinie in die Stadt. Dort erkundeten wir die Turnfestmeile und holten uns dort an den lecken Ständen alle etwas zu essen. Danach ging es zurück zur Schule. Der geplante Besuch der Siegerlandhalle um dort die TGW-Siegerehrung „Show der Sieger“ anzusehen, wurde wegen „angeblicher“ Müdigkeit abgesagt. Zurück in der Schule waren alle wieder wach und wie aufgescheuchte Hühner. Gegen 22:00 Uhr waren dann doch alle auf ihrer Luftmatratze. Leider wurde die Nachtruhe verzögert, weil sich just in diesem Moment eine Luftmatratze sich dazu entschieden hatte ein Loch zu bekommen. Kurzentschlossen wurde die Ersatz-Isomatte aus dem Auto geholt und nach einer Kleinen Gute-Nacht-Geschichte kehrte dann endlich Ruhe ein.

 Bild 3

3 - In der Turnfestlinie

 05.06.15 Am Freitagmorgen ging der Wecker um 05.45 Uhr. Einige waren sofort wach, einige brauchten etwas länger.Nach dem Frühstück starteten wir um 07:30 Uhr mit den Turnfestlinien (und den ausgesprochen freundlichen Busfahrern) zu unserem Wettkampf.

Es handelt sich um den „Jugendwettkampf“, der aus dem WTB kommt. Es ist ein Mannschaftskampf, mit 3 – 4 Personen je Mannschaft und den festen Disziplinen Bodenturnen, Trampolinturnen, 75m Lauf, Schlagballwurf, Standweitsprung und zum Schluss einer Überraschungsstaffel, die erst vor Ort bekannt gegeben wird.

 Bild 4

4 - Beim Bodenturnen

Nach einer kleinen Verzögerung, der Wettkampf fand zum ersten Mal statt, begann der Wettkampf. Nele, Sophie und Lilly starteten mit den Disziplinen 75 m Lauf, Schlagballwerfen und Standweitsprung. Celine, Clarissa und Lucy starteten mit Bodenturnen und Trampolinturnen. Die Aufregung vor dem Turnen war groß, da wir ja erst im Herbst 2014 mit dem Turnen angefangen haben. Alle brachten ihre Kür gut zum Ende. Beim Trampolinturnen stellte sich heraus, dass ein gut geturnter einfacher Strecksprung mehr Punkte bringt als ein unsauberer Grätschwinkelsprung

Danach waren für unsere Teams die jeweiligen anderen Disziplinen dran. Auch das jüngere Team beendete seine Vorführungen gut, wobei nach einem kleinen Hinweis der Kampfrichter, die kleine Rolle durch eine Sprungrolle ersetzt werden musste. Pia hatte in der Ausschreibung diesen Pflichtteil überlesen.

 Bei der abschließenden Staffel mussten je Team immer 2 Kinder zusammen, vom Start ab, von einem ca. 10 m entfernten Punkt jeweils einen von acht Bausteinen holen. Am Startpunkt mussten die Bausteine nach einer Vorlage aufgebaut werden. Die schnellste Mannschaft bekam die meisten Punkte.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es folgende Platzierungen:

JWK 1 – 13/14 Jahre:

Clarissa, Celine, Lucy      Platz 8

 

JWK4 – 10-12 Jahre und über 18 Jahre

Nele, Sophie, Lilly           Platz 11

 Bild 5

Bild 6

5. + 6. Die Staffel

Der Tag ging weiter mit einem 30 minütigen Fußmarsch zum Hallenbad, wo Pia ihren Wahl4Kampf absolvierte. Eine Busfahrt dahin hätte bestimmt 2 Stunden gedauert, da Turnfestlinien nur im Stundentakt fuhren. Da der JWK für uns wichtiger war, kam Pia mit vierstündiger Verspätung im Schwimmbad an. Dadurch konnte Pia ihren Wettkampf innerhalb von 1 Stunde beenden. Das hieß 50 m Brustschwimmen, 50 m Kraulschwimmen und 50 m Rückenschwimmen. Da es zu spät war um noch nach Kreuztal zum Kugelstoßen zu fahren, entschied Pia sich nach Jahren zum ersten Mal wieder 15 m Streckentauchen zu machen. Diese Angstdisziplin ergab sogar nachher die beste Punktzahl.

 Bild 7

7 - Nach dem Wettkampf

Nach Beendigung des Wettkampfes ging es mit den gutorganisierten Turnfestlinien und supernetten Busfahrern (das kann man nicht oft genug sagen!!!) zur Siegerlandhalle, wo Pia ihre Wettkampfkarte abgab und Ihre Medaille bekam. Dort trafen wir auch unseren ASV-Kinderwart Daniel Richardt, der im Rechenzentrum Mitglied des EDV-Team war. Danach ging es zurück zur Turnfestmeile, wo wir etwas aßen und das Turnfest für uns ausklingen ließen. Um 20:30 Uhr kamen wir müde an unserer Schule wieder an. Durch den anstrengenden Tag wurde die Nachtruhe früher eingehalten, als man es gedacht hätte.

  

06.06.15 Am Samstagmorgen räumten wir unseren Klassenraum und fuhren Heim nach Tönisheide, wo wir von den Eltern und unserem Vorsitzenden Clemens Bender empfangen wurden.

Ich hoffe, es hat allen Beteiligten gefallen.

Eure Pia

   

Alle Ergebnisse beim 3. NRW-Landesturnfeste findet ihr hier