Wanderung am 18.10.2014  Wanderer

Mit 23 Teilnehmern fuhren wir nach Gruiten Dorf. Hier starteten wir entlang der Düssel unsere Wanderung.
"Gruiten-Dorf gehört zu Haan. Mit seinen Fachwerkhäusern ist Gruiten - Dorf die größte historische Siedlung auf Haaner Stadtgebiet.

Die evangelisch-reformierte

Kircheaus dem Jahr 1721

und die katholische

St. Nikolauskirche von 1879

überragen das kleine Dorf. 

12 DSCI1100

Der Wanderweg führte uns entlang der Düssel, die wir neunmal überquerten.
Eine schöne Herbstwanderung mit viel Sonnenschein.
Zum Abschluss trafen wir uns im Cafe Becher am Neandertal Museum.
Ein schönes Wochenende wünscht euch Gudrun    image001

01 DSCI1079 02 DSCI1081

LA

Wettkampfsaison 2014 der Leichtathletik zu Ende

Auch in dieser Saison konnten einige ASV Athletinnen und Athleten wieder gute Leistungen bei Wettkämpfen erzielen.

Die Saison begann mit einem Auftakt nach Maß bei den Kreismeisterschaften im Einzel in Leverkusen. Dort starteten Mats Lützenkirchen (1997), Annika Langkeit (1998) und Franziska Sträßer (1996) gegen die starke Konkurrenz vornehmlich aus Leverkusen und Wuppertal. Mats schrammte über 110m Hürden trotz Beeinträchtigung einer Hürde seines Nebenmannes nur knapp an seiner persönlichen Bestzeit vorbei. Im Weitsprung lief es für Mats deutlich besser. Dort erreichte er einen tollen fünften Platz mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,47m, obwohl er aufgrund von schulischen Aktivitäten nur wenige Trainingseinheiten absolvieren konnte.

LA

22. Schülersportfest

und Talentförderwettkampf

der lg-remscheid

Beim 22. Schülersportfest und Talentförderwettkampf am 27.09.14 der lg-remscheid konnte Jonas Langkeit in allen vier gemeldeten Diziplinen persönliche Bestleistungen erzielen

Wanderung am 06.September 2014  Wanderer

Rund um den Tölleturm in Wuppertal-Barmen

Der Toelleturm liegt auf einer Höhe von 330 m über NN, besitzt eine Höhe von 26,25 Metern und liegt am Rande des Barmer Waldes, der zu der weitläufigen Parkanlage der Barmer Anlagen, einer der größten privaten Parkanlagen in Deutschland, gehört. Der runde, sich nach oben verjüngende Toelleturm aus Beyenburger Grauwacke hat einen Durchmesser von 7,70 Meter am Fuße und 5,14 Meter am oberen Ende und ist zweischalig gemauert. Den Zwischenraum bildet ein Zyklopenmauerwerk aus unbehauenem Stein und ungerichteten Fugen, teils offen und ohne Mörtel. Über eine Außentreppe gelangt man zu einem Umgang 7 Meter über dem Plateau. 146 Stufen führen zur Aussichtsplattform, die über eine Wendeltreppe erreicht werden kann.

     image001  

bis zur nächsten Wanderung

Kurt und Gudrun

01 P1030070 02 P1030074  

LA

Werfertag Sportpark "Am Hallo",

am Samstag, 13. September 2014

Beim Werfertag im Essener Sportpark "Am Hallo" konnte die Leichtathletikjugend des ASV gute Platzierungen erreichen

 

Die Leichtathletikmanschaft in der Klasse U10 erreichte bei den Kreismeisterschaften des Leichtathletik-Verband NORDRHEIN im Teammehrkampf den 5. PlatzDSC01899

 

 

Der 1. Test zum Eignerbachlauf war ein voller Erfolg

   

 

Start-zum-Schlammteich-Lauf-des-ASV

 

Mit Spaß um den Schlammteich

Trocken, 18 Grad, kühler Wind. Bei idealem Laufwetter starteten am Samstag 30 Läufer zum „Herz-Kreis-Lauf um den Eignerbach“ Der ASV Tönisheide testete den sieben Kilometer langen Volkslauf – und alle waren begeistert.

Dass nicht so viele wie erhofft die sieben Kilometer in Angriff nahmen, trägt Clemens Bender, 1. Vorsitzende des ASV, mit Fassung. „Die Wettervorhersage war ja schauerlich, davon ließen sich wohl einige abschrecken“. Außerdem trat man gegen eine starke Konkurrenz an, stand doch beim Herminghaus-Parkfest auch ein Lauf auf dem Programm. Nicht nur die drei jüngsten Teilnehmer hoffen jetzt auf eine Wiederholung in 2015: Jeremy Zinner, Jonas Langkeit und der erst acht Jahre alte Felix Todzi bewältigten die Zwei-Kilometer-Jugendstrecke jedenfalls mit Bravour. „Den Wettkampf fanden alle super“, schwärmt Bender und sieht in die Zukunft: „Unser Wunschtermin ist der 5. September 2015.“ Jetzt muss nur noch Rheinkalk mitspielen, geht der Lauf doch zu 90 Prozent über Werksgelände. Ausschlaggebend ist, dass die Natur keinen Schaden nimmt. „Rheinkalk schaut sich das Gelände jetzt an und dann noch einmal in zwei Wochen.“ Als ältester Teilnehmer bezwang der 77-jährige Norbert Platt vom MTV Langenberg die anspruchsvolle Strecke: Galt es doch, kurz vor dem Ziel eine knackige Steigung mit zwölf Serpentinen zu überwinden.

Artikel aus | WAZ.de - http://www.derwesten.de/staedte/velbert/mit-spass-um-den-schlammteich-aimp-id9744740.html#plx1469761267

Das Funktionsshirt zum 1. Eignerbachlauf kann im Sportheim für 5,- € erworben werden verfügbar in XS-XL