Seniorentour 2015

Ein Tag für die Götter

„War das herrlich!“ war die einhellige Meinung der 40 Teilnehmer am Senioren-Ausflug am 2. September an den Niederrhein. Los ging am Mittag mit einem Bus ab Kirchplatz in Richtung A 46 – Neuss – und von dort Richtung Niederrhein.

 Bild1

Was wird mit dem Wetter- war seit Tagen die Frage. Auf der Autobahn hatten wir einen Schauer, aber vor uns wurde es wieder hell.

Vor Kevelaer bog der Bus in eine winzige Seitenstraße ein. Es hätte uns niemand entgegenkommen dürfen- kein Platz zum Ausweichen.

Am Ende dieser Straße -mitten zwischen Wiesen und Feldern - lag das Bauernhofcafe “Binnenheide“, ein Geheimtipp – jetzt aber nicht mehr. Einige waren schon dort gewesen und wären nicht wieder mitgefahren, wenn es ihnen dort nicht gefallen hätte.

Ein uriges, gemütliches Cafe mit Deckenbalken, alten Möbeln und viel Liebe zum Detail. Und ein Kuchen !!! Wir sind ja vom Cafe Kirchplatz verwöhnt, aber dieser Kuchen war wirklich Spitze, sogar gluten freien Kuchen gab es.

Bild2 

Und dann - nach einer ausgiebigen Besichtigung des Kuhstalles und der Umgebung - ging es weiter nach Emmerich. Über die wunderbare Hängeberücke fuhr uns unser Bus bis nahe an die Rheinpromenade. Und bei herrlichem Sonnenschein hatten wir Gelegenheit, ganz gemütlich die

Rheinpromenade zu genießen, mit oder ohne Einkehr, und einem Sonnenbad in einem der vielen Strandkörbe.

Viel zu schnell verging die Zeit und bei strahlendem Sonnenschein mussten wir uns von Emmerich verabschieden.

Im Bus gab es dann noch eine Überraschung. Es wurden Liederbücher verteilt und bei Gesang verging die Fahrtzeit bis Tönisheide wie im Flug. Kurz vor Tönisheide kamen ein paar Tropfen vom Himmel – aber nur „ganz Kleine“ - aber das störte uns nicht mehr. Wir hatten einen wunderbaren Tag gehabt, den wir so schnell nicht vergessen werden.