ASV Tönisheide 2 gegen ASV Tönisheide 3 hieß es am vergangenem Mittwochabend in Tönisheide. Beide Tischtennismannschaften des ASV hatten sich in den Vorrunden durchgesetzt und sind überraschend souverän in das Finale eingezogen. In diesem setzte sich die zweite Mannschaft rund um Tobias Fuiten, Philipp Jagusch (nicht im Bild), Sven Lichtnow und Florian Lange durch und gewannen unerwartet deutlich trotz starker Leistung der heimischen Gegner mit 4:0.
Nun gilt es mit der geschafften Qualifikation ab Januar im Bezirkspokal ebenfalls für Aufsehen zu sorgen auch wenn es laut Fuiten „Eine Herkulesaufgabe“ werden wird. Doch erst mal wird gefeiert.